Donnerstag, 4. Februar 2016

Starbucks Minialbum

Das was ich euch jetzt zeige ist nicht auf meinem Mist gewachsen .....
sondern  H I E R - klick - 

Von der Bindung her habe ich es ein wenig anders umgesetzt ( Ich habe das Album auch schon mit einer Bind-IT Bindung gesehen). Ich finde, dann kann man besser blättern.
Ich habe auch die Blätter nur in einer U-Form zusammen geklebt, damit ich oben immer noch schön einen Tag einschieben konnte.


Die kleinen Alben  waren ein Weihnachtsgeschenk an meine beide Freundinnen. Wir schenken uns immer "Kleinigkeiten".
Letztes Jahr bin ich - zugegeben, schon sehr früh - auf die Idee gekommen, einer jeden einen Ausflug in unseren münchner Zoo Hellabrunn zu schenken. Diese Alben, dann schon als Hintergedanke für Weihnachten.
Deswegen in fast identischer Ausgabe.
Als "Verschluss" habe ich einen bunten Gummi verwendet, den die kleinen Mädels immer als Springseil benützen. Den habe ich schon seit ein paar Jahren zu Hause ( verursacht durch das "das kann ich irgendwann mal zum Scrappen brauchen, deswegen kaufe ich jetzt" -Syndrom)
















Sonntag, 31. Januar 2016

Journal 2015

Mein Jahresjournal von 2015 ist jetzt fertig geworden.
Nach dem ich ja immer das Cover selbst nähe und die Seiten einbinde, zieht es sich natürlich dann noch ein wenig ins neue Jahr mit rein.



Den Stoff habe ich schon seit 2 Jahren zu hause liegen. Ich habe ihn auf der Stoffmesse in Erding gefunden


Das Album ist ganz schön dick geworden, deswegen kann man das Buch auch nicht wirklich 
hinstellen, es ist ein reines "Liegealbum"


Das ist ja total lustig! Erst jetzt sehe ich, dass ich oben am Album noch Pommelchen dran nähen muss. 
Habe ich aber erst bemerkt, wie ich es jetzt hier einstelle. 
Also stellt euch bitte oben noch schwarze Pommelchen dazu vor ;-) 




Die Buttons sind von den Perchten aus Kirchseeon. Sie gehören zu einen der ersten Einträge im Jahresjournal. 










Was man alles so über das Jahr erlebt ist schon wirklich erstaunlich. 
Im September hatte ich nicht so die Muse recht viel zu schreiben. 






Zur Bindung: 
Ich habe diese Art von Buchbindung in einem Kurs gelernt. 
Es ist sehr schwer zu beschreiben, wenn man es aber mal drauf hat, kann man 
die tollsten Buchrücken machen. 
Man nimmt immer 3-4 Seiten zusammen, die dann eine Einheit ergeben. 
Wenn man jetzt z.b. 3 Einheiten hat, beginnt man mit Einheit 2, hängt dann
Einheit 1 und 3 beim Binden in Einheit 2 ein. 
So entsteht dann dieses "Fischgrätenmuster" 
Bei meinem Journal hatte ich 10 Einheiten und habe jeweils 
5 zusammen gefasst. 











Freitag, 8. Januar 2016

#351

Zum ersten mal in diesem Jahr -  der Freitagsfüller #351 

1.    Der Winter  ist wirklich was schönes, sofern er denn endlich mal kommen würde, denn ich mag ihn gerne.
2.   Mit meinem Nordseealbum weiter machen - das steht im Januar noch auf meiner Liste. 
3.   Gegen kalte Füße  hilft ein Schnaps ;-) , oder ein Fußbad und anschließend warme Socken oder einmal schnell Barfuß durch den Schnee laufen, sofern es einen gibt, oder auf der Stelle hüpfen, oder oder oder .
4.    Manchmal ist es besser, wenn man etwas zurück lässt, was man eigentlich halten möchte, denn es stellt sich dann heraus, dass es besser ist.
5.    Es fühlt sich gut an,  Freiheit genießen und ausleben zu können .
6.   Ich habe diesmal so viele schöne Dinge bekommen, zusammen waren es alle "mein schönstes Geschenk".

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen gemütlichen Abend, morgen habe ich  noch nichts geplant und Sonntag möchte ich  den geplanten Schweinebraten verspeisen!

Donnerstag, 31. Dezember 2015

Happy New Year

Was immer ihr euch wünscht soll in Erfüllung gehen. 



Wünscht euch eure 

Morgaine 




Dienstag, 22. Dezember 2015

Die doppelte Schnabelina!

Ich wollte mir eine schöne Tasche nähen - und so begab ich mich ins Internet auf die Suche nach einem schönen Schnittmuster.
Schön sollte die Tasche sein, ausgefallen, extravagant, irgendwie "unikatik" :-) 

Da bin ich auf einmal, bei Schnabelinas Welt, auf die Schnabelinabag aufmerksam geworden. Ich kannte diese Tasche vorher nicht. 
Ich bin ja auch nicht gerade ein Nähgenie! Doch was ich mir in den Kopf setzte, das will ich haben - irgendwie.
Die Anleitung sieht im ersten Moment aus, als zöge man in eine Schlacht (zumindest für einen absoluten Laien). Doch wenn man sie mal in Ruhe durch liest und alles fein säuberlich sortiert, ist es die genialste Anleitung ever!
Durch Zufall kam ich dann noch auf youtube, denn da ist dann auch noch eine, bis ins kleinste Detail, ich nenne sie jetzt mal "mitnähanleitung" : Schnabelinabag auf Youtube 

Das Ergebnis ist der absolute Hammer! 
Ich habe mir endlich "meine Rabentasche" machen können. 
Meine Mama war so begeistert, dass ich ihr jetzt eine Zebratasche genäht habe.


Zuerst meine Rabentasche. 
Das schöne an den Schnabelinas ist, man kann die Tasche so abändern, wie man sie haben möchte, es ist wirklich keine Hexerei. Ich habe ganz bewusst auf die Ecken verzichtet, denn ich wollte den schönen Stoff nicht überdecken. 
Die Hänkel habe sich so abgeändert, dass ich sie gut verstellen kann, denn wenn ich in die Stadt gehe, hänge ich mir die Tasche gerne quer über. 


Und auf der Stoffmesse in Erding habe ich dann auch noch diese tollen Schließen entdeckt, die ich auch noch verarbeiten wollte:

Ich habe die Variante "offener Reisverschluss" gewählt. Anfangs hatte ich auch nur einen Zipper am Ende des Reisverschlusses, habe aber dann nochmals alles aufgetrennt und habe mir links und rechts so einen "Schlusszipper" genäht, jetzt kann ich den Reisverschluss besser nehmen.  


Jetzt die Zebra-Schnabelina: 
Die habe ich mit den Ecken genäht, hat mir besser gefallen. 
Ich habe aber auch bei beiden Taschen auf die Paspel verzichtet. 
Mal sehen, vll. nähe ich das nächste mal eine mit.





Ich möchte mich hier nochmals ganz herzlich bei Schnabelina für die Bereitstellung der kostenlosen Schnittmuster und Anleitung bedanken. 
Die rechte für die Tasche, das Schnittmuster und alles andere auch, liegen bei Schnabelina. 






Sonntag, 20. Dezember 2015

Ja - - Is denn scho wieda???

Boid Weihnachten?

Habt ihr schon alle Geschenke zusammen??
Ich schon! Muss nur dann noch das Kunststück fertig bringen, alle Geschenke auch aus ihren Verstecken zu holen. Da bekommt dann Weihnachten einen hauch von Ostern ab ;-)

Übrigens!
Unser Baum steht bereits! Schon seit dem 3. Advent!
Es ist immer schade, wenn der Baum erst einen Tag vorher, oder womöglich erst ab 24. steht.
Jetzt ist die Zeit der Vorfreude, des abendlichen in die Wolldecke vor dem Fernseher kuscheln.
Nach Weihnachten ist der ganze Zauber verflogen.

Hier mal bei Tageslicht: 

Da ich auch ganz viele Swarovskihänger habe, malen sie unter Tags wunderschöne bunte Tupfen auf die Wände, wenn die Sonne um die Ecke kommt. 

Ein kleiner Blick mal ins Geäst:

Jetzt noch das Bäumchen, wenn es dunkel ist und es wunderschön leuchtet. 
Seit einigen Jahren habe ich die Kerzen ohne Kabel  

Dann kam heuer jede Menge neue Deko dazu:



Das sind schwarze Engelsflügel 





Für heute bleibt dann nur noch zu sagen: 







Freitag, 11. Dezember 2015

So langsam ....

... fang ich dann mal wieder an, wische die Spinnweben vom Sommerschlaf weg ....

Ganz gemächlich mit einer Runde Freitagsfüller #349



1.    Bei diesem Wetter   zwitschern die Vögel in der Früh, Blumen treiben aus und die Schneeschaufel ist nur noch Anschauungsmaterial für Kinder "die musste man nehmen, wenn das weisse Zeug vom Himmel viel" .
2.    Viel würde ich drauf schreiben, wenn ich einen Wunschzettel hätte. 
3.   Auf dem Weihnachtsmarkt gibt es entweder so viel, dass man gar nicht weiß, was man noch alles kaufen soll, oder es gibt nur Kitsch.
4.   So ganz aufpoliert ist mein Blog jetzt noch nicht, aber es geht weiter.
5.    Der Weihnachtsbaum steht schon am Balkon und morgen wird er aufgestgellt.
6.    Totus Gaudeo kommen am dritten Advent zum mittelalterlichen Weihnachtsmarkt am Wittelsbacher Platz und feiern dort ihren Saisonabschluss und ich bin gaaaaaanz vorne mit dabei. 

Dienstag, 19. Mai 2015

Ich wünsche euch allen einen schönen Sommer!

Die Saison hat begonnen! Dieser Sommer steckt wieder voll mit Reisezielen, Wünschen, Erwartungen, Hoffnungen und von Träumen, die man sich vielleicht Erfüllen kann...
Mal sehen, was sich da so alles ergibt.
Das erste, was ich in "Hoffnungen" packe, ist das Wetter! Das wünsch ich uns allen.
Sonnig, warm und regenarm soll der Sommer werden.

Eigentlich wollte ich mich ja noch mit einem weiteren fertigen Album von euch in den Sommer verabschieden, da ich mir aber selbst bei meinem Südtirolalbum eine nicht ganz leichte Aufgabe gestellt habe, komme ich nicht so voran, wie ursprünglich gedacht. Macht aber nix, ich scrappe ganz langsam vor mich hin und freue mich, wenn es noch fertig wird, bevor der neue Urlaub vor der Türe steht.

Wer Interesse hat, kann mir natürlich wieder auf meinen Bilderblog folgen, wo ich wieder das eine oder andere Fest mit meinem "Seelenfänger" festhalte und dann kleine Berichte mit dazu schreibe.
Wer weiß, vielleicht verirrt sich ja der eine oder andere mal auf ein Mittelalterfest und wird, so wie ich schon seit 1994, mit dem Mittelaltervirus infiziert.


Ich wünsche euch jetzt allen einen schönen Sommer!
Bis zum Herbst

Eure Morgaine 

Freitag, 10. April 2015

#315

Bald geht der Blog hier wieder in seinen wohlverdienten Sommerschlaf und der Bilderblog wird aus seinem Bett geschüttelt.


"Freitagsfüller"   #315

1.  Endlich ist der Frost vorbei und gestern konnte ich zum ersten mal am Abend den Sommer wieder riechen!
2.  Sommer bedeutet für mich raus in die Natur mit dem Photoapparat , Mittelaltermärkte, Meer, Seelenakku auftanken.
3.  Ich habe heute morgen  natürlich Kaffee - was sonst - getrunken.
4.  Der Cewe Fotodrucker hat meine Bilder besonders schön gemacht.
5.   Die letzten Schokohasen liegen noch im Schubladen, keiner isst sie.
6.  Ein kleines Töpfchen für die Hornfeilchen und ein großes Pflanzgefäß für meine Andenbeere.

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Grillen mit den lieben Nachbarn, morgen habe ich noch nichts geplant und Sonntag möchte freue ich mich, dass meine Männer wieder vom Radlurlaub nach Hause kommen!

So, jetzt wünsche ich allen die hier vorbei geschaut haben, ein schönes und von der Sonne gewärmtes Wochenende! 

Freitag, 3. April 2015

Karfreitagsfüller

Auch heute am Karfreitag, gibt es einen "Füller".

1.  Die einzig wahre  Marktband auf einem Mittelaltermarkt ist ..... Corvus Corax, sie sind all die Jahre über, ihrem Stil treu geblieben und begeistern immer wieder das Puplikum.
2.  Viele Leuten schauen einen total entgeistert an, wenn man gewandet in Richtung Mittelaltermarkt unterwegs ist - das ist total normal .
3.  Zur Verstärkung, dass meine große Laterne am Baum keinen Schaden anrichtet, habe ich ein Alurohr vorgespannt.
4.   Ei, Kaffee und Croissant, das ist dieses Jahr mein Osterfrühstück.
5.   Aktuell ist das Wetter ziemlich nervig.
6.   Den wahren Charakter eines Menschen erkennt man teilweise erst sehr spät! 

7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen guten Fisch, obwohl ich diesen Glauben nicht mehr angehöre, aber ich liebe Fisch! morgen habe ich Schuhe kaufen geplant und Sonntag möchte ich ??? Scrappen ??? und was sonst noch so ansteht !